Große Reform der Mehrwertsteuer
27. November 2017

Nach dem die aktuell gültigen Regelungen für den Warenverkehr im Binnenmarkt vor nunmehr 25 Jahren als Übergangslösung konzipiert waren, hat die EU-Kommission am 04.10.2017 den Startschuss für ein endgültiges Mehrwertsteuersystem gegeben. Final sollen Lieferungen vom leistenden Unternehmer im Bestimmungsstaat besteuert werden; das aktuelle System mit innergemeinschaftlicher Lieferung und innergemeinschaftlichem Erwerb wird so keinen Fortbestand haben. In einer Übergangsphase soll weiterhin ein Übergang der Steuerschuldnerschaft auf den Erwerber möglich sein sofern dieser den neu geschaffenen Status als „zertifizierter Steuerpflichtiger“ hat. Parallel dazu sollen ab 01.01.2019 einheitliche Regelungen für Konsignationslager, Reihengeschäfte und im Bereich der Verwendung der Umsatzsteuer-ID-Nummer geschaffen werden.

Der Übergang auf das endgültige Mehrwertsteuersystem wird sicherlich ein längerer Prozess, sollte aber aufgrund der tiefgreifenden Änderungen frühzeitig angegangen und begleitet werden.

27.11.2017 I Jens Illeson

zurück drucken
Kontakt

Stuttgart
+49(0)711 666 31-0

Freiburg
+49(0)761 705 01-0

infolohrmann-partnerde