Antrag auf Zulassung zum Kirchensteuerabzugsverfahren und Abfrage der Kirchensteuermerkmale

Kapitalgesellschaften mit Anteilseignern, die natürliche Personen sind, müssen erstmalig in 2014 die Kirchensteuerabzugsmerkmale ihrer Anteilseigner beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) abfragen. 

Davon ausgenommen sind: 

  • Gesellschaften mit einem 100%-Gesellschafter, der keiner Religionsgemeinschaft angehört 
  • Komplementär-GmbHs, die im nächsten Jahr keine Gewinne ausschütten
  • Kapitalgesellschaften, die nicht beabsichtigen, im Folgejahr eine kapitalertragsteuerpflichtige Ausschüttung vorzunehmen

Alle anderen Kapitalgesellschaften müssen über das Online-Portal (BOP) des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt) die Zulassung zum Kirchensteuerabzugsverfahren beantragen und in der Folge die Kirchensteuerabzugsmerkmale abfragen. 

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung, welche Schritte dafür notwendig sind:


Schritt 1: Antrag auf Zulassung zum Kirchensteuerabzugsverfahren

Wir empfehlen Ihnen, sich über das Elster-Zertifikat beim Online-Portal einzuwählen und die Zulassung zum Kirchensteuerabzugsverfahren zu beantragen.

Sollten Sie noch nicht über ein Elster-Zertifikat verfügen, können Sie dies unter der Webadresse https://www.elsteronline.de/eportal/eop/auth/Registrierung.tax beantragen.

Verfügen Sie bereits über ein solches Zertifikat, dann wählen sich auf der Webseite https://www.elsteronline.de/bportal/Oeffentlich.tax des BZSt mit Ihrem Elster-Zugang ein. Dort können Sie unter „Dienste“ ►► “Kirchensteuerabzugsverfahren“ den Antrag stellen.

Dieser muss nach dem Ausfüllen elektronisch versandt werden, indem Sie am Ende des Antragsformulars auf „Fertigstellen“ klicken. Die Druckfassung des Antrages finden Sie kurze Zeit nach dem elektronischen Versand in Ihrem BOP-Postfach als PDF-Datei unter dem Betreff „Bestätigung der Annahme KiStA-Zulassung (KISTAV)“. Bitte drucken Sie diesen Antrag aus und unterzeichnen Sie ihn als verantwortliche Person in Ihrem Unternehmen. Der unterzeichnete Antrag muss per Post an das 

Bundeszentralamt für Steuern
Arbeitsbereich Kirchensteuerabzug 
11055 Berlin

gesendet werden.

Nach der Bearbeitung durch das Bundeszentralamt erhalten Sie Ihre sog. Verfahrenskennung per Post zugesandt.

Wichtig ist, dass dieser Antrag auf Zulassung zum Kirchensteuerabzugsverfahren sehr zeitnah gestellt wird, damit die Abfrage der Merkmale rechtzeitig im September und Oktober 2014 durchgeführt werden kann.

 

Schritt 2: Abfrage der Kirchensteuerabzugsmerkmale

Bei wenigen Gesellschaftern können die Kirchensteuerabzugsmerkmale über ein Online-Formular (BOP-Formular) abgerufen werden.

Bei einer Vielzahl von Gesellschaftern bietet das BZSt auch automatisierte Verfahren an. Dazu sind standardisierte Übermittlungswege und Formate vorgesehen, auf die wir in diesem Schreiben nicht näher eingehen wollen, da in der Regel der Abruf über das BOP-Formular für Sie einfacher ist.

Für die Datenabfrage zur Kirchensteuerpflicht beim BZSt sind die Steueridentifikationsnummer und das Geburtsdatum der Anteilseigner erforderlich. Aufgrund der Abfrage übermittelt das BZSt einen sechsstelligen Schlüssel, der das Kirchensteuerabzugsmerkmal darstellt. Der Schlüssel bildet die Religionszugehörigkeit, den zugehörigen Steuersatz und das Gebiet der Religionsgemeinschaft ab. Erhält die Kapitalgesellschaft bei der Abfrage statt des sechsstelligen Schlüssels einen neutralen Nullwert, so ist der Anteilseigner entweder kein Mitglied einer steuererhebenden Religionsgemeinschaft oder es wurde durch den Anteilseigner ein sog. Sperrvermerk beim BZSt eingereicht.

Erfolgt die Anfrage mit Hilfe des BOP-Formulars, erhalten Sie in Ihrem BOP-Postfach pdf-Dateien mit den Kirchensteuerabzugsmerkmalen, die Sie speichern können. 

Im Fall der Gewinnausschüttung der Gesellschaft und der damit verbundenen Anmeldung der Kapitalertragsteuer muss dieser sechsstellige Schlüssel zwingend in der Kapitalertragsteueranmeldung angegeben werden.

zurück drucken

Kapitalgesellschaften mit Anteilseignern, die natürliche Personen sind, müssen erstmalig in 2014 die Kirchensteuerabzugsmerkmale ihrer Anteilseigner beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) abfragen.

Kontakt

Stuttgart
+49(0)711 666 31-0

infolohrmann-partnerde